Aufnahme der komplexen posttraumatischen Belastungsstörung


Früher wurde man unter der anhaltenden Persönlchkeitsänderung nach Extrembelastung einkategorisiert.
Nun ist die komplexe PTBS im neuen ICD 11 vorhanden.
Das bedeutet zusammengefasst, dass die Kernsymptome der PTBS (Flashbacks im Hier und Jetzt, Vermeidung etc.) mit der Symptomatik des affektiven Funktionierns (also gewalttätige Ausbrüche, Tendenz zu dissoziativen Störungen unter Belastung etc.), Problematiken mit Beziehungen zu anderen Menschen, generalisierte Gefühle von Wertlosigkeit, Schuld und Co. unter dem Oberbegrif der komplexen posttraumatischen Belastungsstörung zu finden sind.

 

[unter Bearbeitung]