ICD-11

Das Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen in der 11. Ausgabe.
2019 wird die Version auf der Weltgesundheitsversammlung verabschiedet und soll offiziell ab Januar 2022 gelten.
Am 18.06.2018 wurde sie offiziell von der WHO in Genf vogrestellt, der Zeitpunkt der Einführung in Deutschland ist noch nicht bekannt.

Änderungen im Bereich der dissoziativen Störungen:

Kapitel 06 Mental, behavioural or neurodevelopmental disorders -  Dissociative disorders
6B60 Dissociative neurological symptom disorder 
6B61 Dissociative amnesia 
6B62 Trance disorder 
6B63 Possession trance disorder 
6B64 Dissociative identity disorder 
6B65 Partial dissociative identity disorder 
6B66 Depersonalization-derealization disorder 
6E65 Secondary dissociative syndrome 
6B6Y Other specified dissociative disorders 
6B6Z Dissociative disorders, unspecified  

Im Vergleich dazu ICD10 F44.-:
Dissoziative Störungen [Konversionsstörungen]
Dissoziative Amnesie
Dissoziative Fugue
Dissoziativer Stupor
Trance- und Besessenheitszustände
Dissoziative Bewegungsstörungen
Dissoziative Krampfanfälle
Dissoziative Sensibilitäts- und Empfindungsstörungen
Dissoziative Störungen [Konversionsstörungen], gemischt
Sonstige dissoziative Störungen [Konversionsstörungen]
Ganser-Syndrom
Multiple Persönlichkeit(sstörung)
Transitorische dissoziative Störungen [Konversionsstörungen] in Kindheit und Jugend
Sonstige dissoziative Störungen [Konversionsstörungen]
Dissoziative Störung [Konversionsstörung], nicht näher bezeichnet

 

[Unter Bearbeitung]