Hallo liebe DIS / Dissoziation-Interessierte,

anbei ein eventuell interessanter Online-Fachvortrag zum Thema DIS.
Ich kann über die Qualität und den Inhalt nichts sagen, werde es mir selbst ansehen und ggf. darüber berichten:

Dissoziative Identitätsstörung (DIS)

mit Savina Tilmann, Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Diesen Vortrag zur Dissoziativen Identitätsstörung (DIS), auch multiple Persönlichkeitsstörung genannt, sollten Sie sich nicht entgehen lassen!
Sie werden sehen, dass die „Multiple Persönlichkeit“ ein absolut faszinierendes Thema ist. 
Frau Tilmann wird Ihnen von der Diagnose DIS berichten und mit den größten Mythen zu dem Thema "aufräumen".


Viele Grüße,
Linehme

[Nachtrag]

Ich habe mir diesen Vortrag mit Interesse angesehen.
Zu Beginn wurde darüber gesprochen, aus welchen Gründen Frau Tilmann zu dem Thema DIS gekommen ist. Folglich wurden die Diagnosekriterien nach ICD-10 aufgelistet und erleutert.
Beim Punkt zum Thema wie eine dissoziative Identitätsstörung entsteht, bzw. in welchen Kontexten, habe ich sehr das Thema häusliche Gewalt vermisst. Es fühlte sich so an, als wäre nur der Kontext "organisierte Gewalt" ein Entstehungskriterium. Auf die verschiedenen Facetten der DIS, bzw. des multiplen Innenlebens, wurde nicht eingegangen. Das Thema polyfragmentierte Systeme kam nicht zur Sprache.
Es wurde teilweise sehr genau traumatische Erlebnisse thematisiert. Dies kann für Betroffene ggf. Triggerpotential beinhalten.

Es waren sehr viele Zuschauer dabei, soweit ich mich erinnere über 100. Dementsprechend kamen auch einige im Chat zu Wort und fügten eigene Erfahrungen oder Gedanken hinzu. Es waren auch Betroffene anwesend.

Viele Fragen von Zuschauern konnten beantwortet werden, auch das Thema wie Angehörige damit umgehen oder Filmtipps kamen zur Sprache.

Da es keine Aufzeichnungen von dem Vortrag gibt, er aber immer wieder organisiert wird, kann ich ihn grundlegend für einen ersten Einblick - wenn auch etwas einseitigen- empfehlen.