Wieso brauche ich Cookies?
Die Cookies sollen Ihnen das Surfen im Internet erleichtern. Wenn die Webseite bereits Ihre Login-Daten kennt, sparen Sie sich zum Beispiel das Eingeben langer Passwörter und Nutzernamen. Außerdem werden Ihre Surfgewohnheiten gespeichert und an den Betreiber der Internetseite weitergegeben.
Gute Cookies: Die Session Cookies
Cookies in Firefox
Cookies in Firefox

    Session Cookies sind beim Surfen besonders hilfreich und unabkömmlich. Sie speichern Ihre Login-Daten, so dass Sie sich auf passwort-geschützen Internetseiten nicht nach wenigen Sekunden neu anmelden müssen.
    Hier steht die Sicherheit im Vordergrund, deshalb werden Cookies zum Beispiel beim Online-Banking automatisch verwendet.
    Die Verbindung wird die gesamte Sitzung in einem Cookie gespeichert, bis Sie die Internetseite schließen bzw. sich abmelden. Dann wird auch das Cookie automatisch entfernt.

Böse Cookies: Werbung durch Tracking Cookies
Auch Amazon setzt Cookies
Auch Amazon setzt Cookies

    Zu den unbeliebten Cookies gehören die „Tracking Cookies“, die Ihnen personalisierte Werbung bescheren und dauerhaft gespeichert sind. Sie werden oft auch „persistente Cookies“ genannt.
    Öffnen Sie eine Internetseite mit Werbebannern, platzieren diese ebenfalls ein Cookie. Damit wird Ihr Surfverhalten ausspioniert, um Ihnen gezielt „bestmögliche“ Werbung einzublenden.
    Das eigentliche Ziel ist jedoch die Webseiten-Optimierung. Zum Beispiel erhalten Sie bei Amazon durch Cookies personalisierte Produktvorschläge

 

https://praxistipps.chip.de/was-sind-cookies-eine-kurzerklaerung_9760