Wer bin ich, wieso mache ich das was ich tue und wo will ich hin?

In einem Interview kam unter anderem die Frage, wo ich mich in der Zukunft sehe, bzw. was will ich noch erreichen.
Diese Frage hat mich seitdem beschäftigt und ich habe festgestellt, darüber habe ich hier noch gar nichts geschrieben.

Wer bin ich?
Eine Frau, die irgendwann begonnen hat die Gedanken niederzuschreiben und dabei feststellte, dass sie gerne an Lösungen arbeitet und Menschen einfach so gerne hilft.
Ich möchte gehört werden, im Verborgenen und will Menschen eine Plattform bieten, die ihnen das gibt was sie brauchen: Konstruktive Hilfe zur Selbsthilfe.

Wieso mache ich das was ich tue?
Ich möchte nichts dafür, denn ich habe alles was ich brauche, wenn ich Menschen helfen kann, Unterstützung bieten kann und eine Möglichkeit des Austauschs biete die dankend angenommen wird. Ich bin sehr ehrgeizig und möchte eine gewisse Art der Perfektion mitgeben, sei es das besondere Forenklima, die hilfreichen und konstruktiven Beiträge, meine Informationsanlaufstelle hier oder, oder, oder. Ich versuche alleine etwas auf die Beine zu stellen, was Hand und Fuß hat.

Welche Projekte interessieren mich?
Ich würde gerne an Diskussionsrunden teilnehmen, gemeinsam etwas zum Thema Dissoziation auf die Beine stellen (SHG in Bayern zum Beispiel), an einem Buch mitwirken, fachliche Diskussionen führen und mein Wissen teilen. Ich glaube, dass ich viel Erfahrung habe und in vielen Bereichen unterstützend mitwirken kann. Schreib mir doch einfach!

 

Abschließend will ich noch mitteilen, dass ich für alle Gedanken zu meinen Ideen dankbar bin! Schreibt mir doch: webmaster[at]dissoziation-forum.de

 


Linehme