Hallo liebe Interessierte,

mit wundervollen Beiträgen der Echo-Community habe ich ein neues Video geschaffen. Gemeinsam versuchen wir hier Worte zu finden, wie das Erleben "In meinem Kopf" bei Multiplen ist. Entstanden ist ein stimmungsvoller Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit und ich hoffe ihr könnt euch die Zeit nehmen, das Werk anzusehen:

Viele Grüße,

Linehme

Liebe Interessierte,

ich möchte die Gründung einer Selbsthilfegruppe in Wien unterstützen und hoffe es können auf diesem Weg weitere Unterstützer zusammenfinden.

Anbei die Website zur Gründung einer SHG Wien:
"
Willkommen…

bei der Selbsthilfegruppe in Wien für Frauen mit dissoziativer Symptomatik (DIS, DDNOS, früher MPS). Wir wollen zusammen einen guten Ort für Austausch, Begegnung und Vernetzung von und für Betroffene gestalten.

In ganz Österreich gibt es kein einziges spezifisches Angebot in der Gruppe für Menschen mit DIS/DDNOS, weder ambulant, noch stationär. Du hast vielleicht seit längerem gute DIS-Kontakte im Internet, aber im echten Leben fehlen Dir solche Kontakte völlig? Dann bist Du hier richtig…
Wir wünschen uns persönliche Kontakte,

- weil wir nicht glauben, dass es auf Dauer gesund ist, Lebensmittelpunkte in die virtuelle Welt zu verlegen,
- weil wir einen Raum brauchen, in dem man viele-Sein nicht so verstecken muss wie vielleicht im täglichen Leben,
- weil man sich über Regionales austauschen könnte (z.B. suche Psychiaterin, suche Yoga-Gruppe) und
- weil es gut tun würde zu erleben, dass andere Menschen auch mit DIS leben, in der Welt und nicht im Internet. Kennst Du so eine Art Alien-Gefühl? Die ganze Welt besteht aus Einsmenschen, nur ich bin viele?

Mein Verstand sagt mir natürlich:

Das ist nicht so: Die ISSTD schätzt, dass 1% der Weltbevölkerung DIS hat – nur wo sind die alle, wenn ich keine einzige Betroffene persönlich kenne?

"

Gespräche und Kommunikation auf die ein oder andere Art sind elementar wichtig um Ideen anderer mal auszuprobieren. Eine Selbsthilfegruppe kann ein guter Ort sein um Menschen mit ähnlichem Erleben kennenzulernen und ggf. sich selbst zu ermutigen.

Liebe Grüße,
Linehme