Mit Erschütterung habe ich erfahren, dass der Fond sexueller Missbrauch abgewickelt werden soll. Was genau dies für die Zukunft bedeutet, wie Betroffene zu ihrer Unterstützung kommen, steht noch in den Sternen. So wie es aussieht, wird in dieser Legislaturperiode der Fonds weiterlaufen. Sobald es Neuigkeiten gibt, teile ich diese mit.

Eine Pressemitteilung vom 18.04.2024 des Bundesrechnungshofs spricht von einer Abwicklung des Fonds und sorgt für Verunsicherung in allen Richtungen. Selbst die Finanzierung des Hilfetelefons sexueller Missbrauch steht zur Debatte, was ist da los?

Weder das neue Opferentschädigungsgesetz [2] noch das StORMG [3] von 2013 erfüllen die Anforderungen an niederschwellige und angemessene Unterstützung für Betroffene. 

Mit der Unterschrift bei der Petition von "Steffi und Michaela vom Tour41-Team" [4], kann jeder Flagge zeigen und auf die Dringlichkeit dieser niederschwellig(eren) Möglichkeit hinweisen. Teilt die Petition bitte in euren sozialen Medien.

Linehme


[2] https://www.bmas.de/DE/Soziales/Soziale-Entschaedigung/Neues-Soziales-Entschaedigungsrecht/neues-soziales-entschaedigungsrecht.html
[3] https://dejure.org/ext/b4f414048a0e61174da48b60b9d48c0a
[4] https://tour41.net/ueber-uns/

Routine-Workshop

vom 17.06.2024 bis 30.06.2024
07:00 h - 18:00 h
Dieser Workshop wird zum 3. Mal angeboten! Jedes Mal wird er justiert, damit wir dem herausfordernden Thema "Wie komme ich - im Sinne der Ressource…

🍂 Letzte Weblinks